Die sanfte Wirbelregulation nach Dorn-Breuss

Dieter Dorn, ein Landwirt und Sägewerksbesitzer aus dem Allgäu, ist der Begründer der Dorn Methode. Dorn erlernte sein Grundwissen von einem alten Bauern, der ihn mit wenigen Handgriffen von seinen Beschwerden befreien konnte. Dieser brachte ihm die einfache und eben deshalb so geniale Methode bei, verstarb aber kurz danach. Durch genaues Beobachten und durch das Studieren vieler Fachbücher entwickelte Dorn diese Methode immer weiter und über die Jahrzehnte ist daraus ein wunderbares Behandlungskonzept entstanden.

Die Breuss–Massage ist eine sanfte, energetische Rückenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen löst und die Regeneration unterversorgter Bandscheiben einleitet. Außerdem ist sie die ideale Vorbereitung auf die nachfolgende Dorn Methode. Entwickelt wurde die Massage von Rudolf Breuss (1899 – 1990), der ein erfahrener Naturheilkundiger und Volksmedizinexperte war.

Die Dorn Methode und die Breuss Massage werden hier in einer einzigartigen Wirbelsäulen- und Gelenksbehandlung kombiniert. Ziel dieser Behandlung ist die Lösung und Aufhebung von Wirbelsäulen- und Gelenksproblemen um eine schmerzfreie Beweglichkeit wieder möglich zu machen und aufrecht zu erhalten.
Diese Methode ist allerdings keine rein passive Methode sondern sie benötigt zum Erfolg die Mithilfe des Klienten. Es werden im Verlauf der Behandlung Übungen erlernt und eine Anleitung zur Selbsthilfe gegeben.

Ablauf der Behandlung
Nach dem Betrachten des Körpers im Stehen und im Liegen werden die Beinlängen kontrolliert. Obwohl fast alle Menschen anatomisch gleich lange Beine haben, sind bei fast jedem zweiten Menschen Beinlängenunterschiede feststellbar. Oft ist dafür die Stellung des Oberschenkelknochens in der Hüftpfanne, verbunden mit muskulären Dysbalancen verantwortlich. Mit einigen Gelenkstechniken, die mit dem Kunden gemeinsam ausgeführt werden können die Beinlängenunterschiede in den meisten Fällen wieder ausgeglichen werden.
Mit der Breuss-Massage werden nun die Muskeln, Sehnen und Bänder an den Quer- und Dornfortsätzen gedehnt und gelockert. Mit sanften und rhytmischen Bewegungen wird erwärmtes, sonnengereiftes Johanniskrautöl in das Gewebe einmassiert. Es fließen auch energetische Elemente mit in die Massage ein. Die Breuss-Massage vermag physische und emotionale Blockaden zu lösen und kann den Klienten in einen heilsamen Entspannungszustand bringen.
Die nachfolgende Dorn-Methode kann durch sanften und gezielten Druck weiter auf die entspannungswillige Muskulatur einwirken. Über die Dorn- und Querfortsätze wird durch sanften Druck ein gefahrloses „In-Stellung-bringen“ der einzelnen Wirbel erreicht. Die Wirbelsäule findet wieder in eine natürlich bewegliche Haltung.

Manches Mal sind nach ein bis zwei Behandlungen die funktionalen Dysbalancen ausgeglichen, bei manchen, meist länger bestehenden Fehlregulationen, können mehrere Behandlungen über einen längeren Zeitraum hinweg notwendig sein.

60 Minuten, € 50,00
30 Minuten, € 28,00 (Breuss Massage)

die erste Behandlung kann etwas länger dauern